Hydrive Engineering engagiert sich in der industriellen Gemeinschaftsforschung

Im Juni fand das Treffen der Mitglieder des Forschungsfonds Fluidtechnik im VDMA statt. Auf der jährlich stattfindenden Veranstaltung wurde nicht nur über laufende Forschungsvorhaben berichtet sondern auch neue Forschungsprojekte zur Abstimmung gestellt.

Doppelnutzung spart Geld

Häufig werden gerade bei HiL-Einsteigern die Prüfstände nicht rund um die Uhr genutzt. Durch den modularen Aufbau kann jedoch in dieser Zeit teure Mess-Hardware für andere Prüfstände verwendet werden.

Schwenkantrieb eines Hydraulikbaggers

Für einen hydraulischen Schwenkantrieb eines Baggers hat Hydrive Engineering ein neues Monitoringkonzept zur Gewährleistung von Sicherheitsfunktionen entwickelt.

Brückenhydraulik

Für die Untersuchung der Schwingneigung eines hydraulischen Brückenantriebes haben wir ein detailliertes Simulationsmodell eines Senkbremsventils entwickelt.

Staatsschauspiel Dresden

Für die circa 100 Jahre alte Niederdruck-Wasserhydraulik der drei Hubpodien der Unterbühne wurde der Ersatz der Ventilhauptstufen aufgrund zu starken abrasiven Verschleißes erforderlich.

Hydraulisches Lenksystem eines Bohrgerätes

Für die Lenkung eines Bohrgerätes im Untertageeinsatz hat Hydrive Engineering verschiedene Varianten eines Miniatur-Hydraulikantriebes konzipiert und mit Hilfe der dynamischen Simulation untersucht und bewertet.

Miniatur-Axialkolbenpumpe

Der Einfluss von extremen Umgebungsbedingungen eines Untertageeinsatzes auf das Förderverhalten einer Miniatur-Axialkolbenpumpe wurde systematisch untersucht und experimentell überprüft.

Verstellsystem einer Kolbenpumpe

Mit Hilfe der dynamischen Simulation hat Hydrive Engineering ein neuartiges Verstellprinzip für Kolbenpumpen untersucht.

Kunststoff-Spritzgießmaschine

Für die Entwicklung eines neuartigen Antriebskonzeptes für eine Kunststoff- Spritzgießmaschinen auf der Basis drehzahlgeregelter Hydraulikpumpen hat Hydrive Engineering Alternativvarianten untersucht und bewertet.

Straßenfertiger Hydrauliksystem

Für einen Straßenfertiger hat Hydrive Engineering ein komplettes Hydrauliksystem gemäß den Anforderungen an die Maschine hinsichtlich Regelbarkeit, Feindosierbarkeit und Energieeffizienz entwickelt und projektiert.

8. Internationales Fluidtechnisches Kolloqium in Dresden

Auf dem 8. IFK hat sich die Hydrive Engineering GmbH als Experte rund um Entwicklung fluidtechnischer Komponenten und Systeme einem großen Fachpublikum präsentiert. Highlight war ein Software-Prüfstand der neuesten Generation auf der Basis des Echtzeitbetriebssystems NI VeriStand.

Software-Prüfstände - Updates NI VeriStand 2011 & ECU-Test 5.1

HiL-Nutzer aufgepasst: In der neusten Version von NI VeriStand gibt es bei der Performance des Workspace einen großen Fortschritt zu verzeichnen. Auch umfangreich gestaltete Bedienoberflächen werden nun schnell geöffnet.

Hydrive Engineering unterstützt Lehre an Hochschulen

Die Hydrive Engineering GmbH engagiert sich mit eigenen Vorlesungen und Vorlesungsbeiträgen in der Ausbildung von Maschinenbau- und Mechatronikstudenten. Fordert doch hochwertige Hochschulausbildung neben einem umfangreichen theoretischen Basiswissen auch praxisrelevante Kompetenzen.

Hydrive auf 14. ITI-Symposium in Dresden

Vom 30.11. bis 01.12.2011 fand das 14. ITI-Symposium in Dresden statt. Dort berichteten Hydrive Engineering und QTronic über neuartige Software-Tests unter dem Titel „Extensive Test of Heavy-Machinery ECU on a NI VeriStand HiL using TestWeaver“.

Software-Prüfstand für die Baumaschinenindustrie

Hydrive Engineering entwickelte für einen Baumaschinenhersteller einen Prüfstand, der die Software eines Bagger-Steuergerätes auf funktionale Sicherheit testet. Auf Knopfdruck kann vor einem geplanten Software-Release eine Serie von vorher definierten Testfällen durchlaufen werden...

Hydrive Engineering auf dem 8. IFK

Vom 26. bis zum 28. März 2012 findet das 8. Internationale Fluidtechnische Kolloquium in Dresden statt. Die Hydrive Engineering GmbH wird sich auf dem IFK als kompetenter Entwicklungspartner für die Fluidtechnik präsentieren.

Hydrive Engineering baut Kompetenz in der Ventilentwicklung aus

Wir haben unsere Kompetenzen im Bereich Ventilentwicklung mit einer neuen Personalie verstärkt. Mit der Einstellung von Herrn Dr.-Ing. Dirk Wehner hat die Hydrive Engineering GmbH ihr Team um einen hochqualifizierten Entwicklungsingenieur erweitert.

Hydrive auf 13. ITI-Symposium in Dresden

Am 25./26.11.2010 präsentierten Hydrive, TraceTronic and ITI auf dem 13. ITI-Symposium in Dresden über das Verbundprojekt "A validation framework for the mobile machines industry".