Steuerungsentwicklung mit SimulationX

Testen fern vom Prototypen - Der HiL-Prüfstand

In einem Gemeinschaftsprojekt mit ESI ITI und Palfinger Platforms entwickelt HYDRIVE Engineering Wege, Maschinen mit weniger Prototypen zu entwickeln. Der Schlüsselfaktor lautet: Softwaretest am HiL-Prüfstand.

Flexible Steuerungssoftware für Wafer-Handling-Roboter

Innovative Auto­matisierungs­lösungen: Hydrive Engineering hat für seinen Kunden Adenso eine flexible Steuerungssoftware für einen Wafer-Handling-Roboter entwickelt.

1000 Tests in einer Nacht für Feldhäcksler

Mit der Zunahme von Automatik- und Sicherheits­funk­tionen steigt der Test­aufwand für Steuerungen - nicht nur bei Landmaschinen. Hydrive bietet mit der Hardware-in-the-Loop-Technologie und dem auto­mati­sierten Soft­ware­test eine Möglich­keit diesen Zeit­aufwand von Wochen auf Stunden zu reduzieren.

Software-in-the-Loop beschleunigt Tests von Maschinensteuerungen

Kunden, denen der Aufwand für "Hardware-in-the-Loop" Technologien zu hoch ist, bietet Hydrive jetzt ein "Software-in the-Loop" Testverfahren an. Dies ermöglicht den Test von Maschinensoftware ohne die Einbindung von Steuergerätehardware.

Steuerung eines Valveless-Radladers

Energieeffiziente Antriebstechnik bietet dem Nutzer Kostenvorteile durch geringeren Kraftstoffverbrauch. Damit diese Antriebstechnologien vom Nutzer akzeptiert werden, müssen Bedienbarkeit und Maschinen-Performance gewährleistet bleiben.

Software-Erweiterung für Schneeräummaschine

Werden bestehende Maschinen um neue Funktionalitäten erweitert, muss die Software in der Maschinensteuerung angepasst werden. Neue Softwarefunktionen waren in kürzester Zeit in die bestehende Steuerungsstruktur zu integrieren und in Betrieb zu nehmen.

Neues F&E Verbundvorhaben: proFAST

Mit der HiL-Methode können Hersteller mobiler Arbeitsmaschinen jetzt prozesseffiziente Echtzeitsimulationen für die Funktionserprobung ihrer Antriebs- und Steuerungssoftware (proFAST) in die Produktentwicklung einbeziehen.

Umfassende Tests für Steuergeräte

Steuergeräte sind sehr verschieden. Sie unterscheiden sich oftmals erheblich sowohl in der Funktion als auch in Art und Anzahl der elektrischen Ein- und Ausgänge. Eines haben sie allerdings gemeinsam: Sie müssen getestet werden.

Doppelnutzung spart Geld

Häufig werden gerade bei HiL-Einsteigern die Prüfstände nicht rund um die Uhr genutzt. Durch den modularen Aufbau kann jedoch in dieser Zeit teure Mess-Hardware für andere Prüfstände verwendet werden.

Zusatzfahrantrieb einer Baumaschine

Für einen Grader hat Hydrive Engineering einen hydrostatischen Zusatzfahrantrieb neu entwickelt, der mit dem Fahrantrieb der Maschine unter allen Bedingungen synchron laufen muss.

Software-Prüfstände mit Overnight-Service

Hydrive bietet ab sofort die Beratung, Planung und den Aufbau von Softwareprüfständen an. Mit dem Overnight Service werden neueste Softwareversionen von Kunden auf hauseigenen Prüfständen getestet.