Entwicklung und Inbetriebnahme eines Betondeckenfertigers

Mit Hilfe dieses Betondeckenfertigers lassen sich große Betonoberflächen, wie zum Beispiel Autobahn-Fahrbahnen oder Flugzeug-Landebahnen, bis zu einer Breite von 15 Metern mit einer Geschwindigkeit von circa einem Meter pro Minute herstellen. Die Maschine führt dabei eine gleitende Schalung über den frischen Beton. Über zwanzig verschiedene hydraulische Antriebe und eine ausgeklügelte Steuerung sorgen dafür, dass eine hochwertige Oberfläche hinsichtlich Ebenheit und Oberflächenrauheit entsteht.

Frontansicht Betonfertiger

Der frische Beton wird von der Maschine gleichmäßig verteilt. Die Rüttelflaschen des Betondeckenfertigers verdichten den Beton und lassen ihn unter die Gleitschalung fließen.

Im Zuge der Entwicklung war die Hydrive Engineering GmbH für die Risikobeurteilung einschließlich der Definition der Sicherheitsfunktionen, für die Auslegung und Dimensionierung des hydraulischen Antriebssystems sowie für die FMEA und die Sicherheitsnachweise gemäß ISO 13849-2 verantwortlich. Aufgrund der systemübergreifenden Expertise in den Bereichen hydraulische Antriebstechnik und Steuerungsprogrammierung übernahm Hydrive Engineering während der Inbetriebnahme der Maschine neben den hydraulischen Einstellungen auch entsprechende Optimierungen in der Maschinensteuerung Siemens S7-300. Mit Hilfe der Maschinensteuerung werden zum Beispiel das automatische Fahren, die Höhenregelung am Draht und eine Generatorregelung realisiert. Im Zuge der Inbetriebnahme des Betondeckenfertigers wurde die Steuerung aber auch um zusätzliche Funktionen ergänzt.

Für die CE-Konformitätserklärung gemäß Maschinenrichtlinie 2006/42/EG übernahm die Hydrive Engineering GmbH nicht nur die Verifikation und die Validierung der Sicherheitsfunktionen, sondern auch die Dokumentation aller erforderlichen Unterlagen, wie zum Beispiel Risikobewertung, FMEA, Sicherheitsnachweise, Messprotokolle sowie Betriebsanleitung, Schaltpläne und Stücklisten der Maschine.

Der Betondeckenfertiger befindet sich nun seit circa sechs Monaten erfolgreich im Dauereinsatz auf verschiedenen Baustellen. Für den Fall einer Störung unterstützt Hydrive Engineering seine Kunden im Rahmen eines Service-Vertrages innerhalb kürzester Zeit mittels einer in die Maschine integrierten Teleservice-Schnittstelle.

Heckansicht Betonfertiger

Im hinteren Bereich der Maschine wird der Beton maschinell geglättet.